Hochwasserschutz für Herzberg

Am 17.02.2015 wurde im Bürgerzentrum der derzeitige Planungsstand zur Sanierung der Hochwasserschutzanlagen innerhalb der Ortslage Herzberg vorgestellt. Die dargestellten Maßnahmen können dazu beitragen, unsere Kernstadt gegen zukünftige Hochwasserlagen zu schützen. Nach den immer noch gut in der Erinnerung sitzenden Hochwassererlebnissen aus den Jahren 2002, 2010, 2011 und 2013 können wir nur begrüßen, wenn endlich angepackt wird, um die mittlerweile über 150 Jahre alten Deiche auf den neuesten Stand zu bringen. Ebenso begrüßen wir es, dass bei der Sanierung im Stadtgebiet weitestgehend auf das Fällen der sich auf dem alten Deich befindlichen Lindenallee verzichtet werden kann. Es bleibt zu hoffen, dass durch das frühzeitige Einbinden der direkten Deichanrainer, die Planungsphase schnellstmöglich abgeschlossen werden kann. Das nächste Hochwasser wird sich nicht nach der Schnelligkeit von Planung und Baumaßnahme richten. In diesem Zusammenhang sei der Hinweis gestattet, dass die Bemühungen für einen besserern Schutz der ebenfalls bei jedem Hochwasser betroffenen Ortsteile nicht nachlassen dürfen.

Einen lesenswerten Artikel zur Veranstaltung brachte die LR am 19.02.2015: Baustart für sichere Deiche frühestens ab 2018