Herzberg endlich mit zeitgemäßen Ratsinformationssystem?

In den nächsten Wochen wird eine Arbeitsgruppe aus Abgeordneten aller Fraktionen zur Neugestaltung der Geschäftordnung der Stadtverordnetenversammlung beraten. Thema wird auch das Ratsinformationssystem Allris sein, welches es ermöglich, Sitzungsunterlagen papierlos zu erhalten. Dies wird bereits beim Landkreis Elbe-Elster und in den meisten Kommunen so praktiziert.

Hierzu nehmen wir wie folgt Stellung:

Die Wählergruppe „Herzberg Zählt" erachtet die Einführung der Software „Allris Web" als sinnvoll. Auf der einen Seite gibt es den Bürgern die Möglichkeit öffentliche Dinge einzusehen und damit die Transparenz der Stadtverordnetenversammlung zu verbessern. Andererseits führt die Umstellung auf ein modernes Ratsinformationssystem zu Einsparungen im Bereich der Materialbeschaffung sowie zu einer Reduzierung der aufgewendeten Arbeitszeit für Kopieren und Verteilung der Unterlagen. Der Kosteneinspareffekt würde sich unseres Erachtens mittelfristig auch selbst dann bemerkbar machen, wenn nicht alle Stadtverordneten das neue System nutzen. Dementsprechend ist es nur eine Frage des Willens, ob die Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung ein modernes Sitzungsmanagement unterstützen.